IBGH1 - Begleithundeprüfung 1

Bei der Begleithundeprüfung 1, kurz IBGH1 genannt,  geht's schon richtig los im Hundesport. Neben den verschiedenen Gangarten, wie normaler Schritt, langsamer Schritt und Laufschritt, mit und ohne Leine werden noch weitere Übungen abverlangt. Der Hundeführer bewegt sich mit dem angeleinten Hund auch durch eine "Menschengruppe". Bei der Übung "Sitz aus der Bewegung", muss sich der Hund hinsetzen und der Hundeführer entfernt sich vom sitzenden Hund in normaler Gangart, ohne sich zum Hund umzudrehen. Weiters wird auch noch bei der Übung "Ablegen in Verbindung mit Herankommen" abverlangt, dass sich der Hund hinlegen und in der Position verweilen muss, während sich der Hundeführer wieder im normalen Schritt vom Hund entfernt, ohne sich zu diesem umzudrehen. Nach einer gewissen Entfernung dreht sich der Hundeführer zu seinem Hund um und ruft den Hund mit einem "Hörzeichen" zu sich. Während diesen Übungen liegt ein zweiter Hund ruhig an einer bestimmten Stelle am Hundeplatz, wobei sich hier der Hundeführer in einer Entfernung von 20 Schritten vor den Hund hinstellt, um diesen zu beobachten.